Andrea Alzner
Bioresonanz & Metamorphische Methode

info

Bioresonanzen
Was genau ist das und wie kann es mir helfen?
Die Bioresonanzmethode gehört ebenso wie z.B. die Homöopathie, die Akupunktur und andere Naturheilverfahren in den Bereich der Erfahrungsheilkunde. Sie wird über 30 Jahre in der Humanmedizin eingesetzt.
Die Bioresonanzmethode ist eine sanfte Art, Blockaden im Körper zu finden und anschließend schrittweise zu lösen.
Blockaden wie:
• Schockzustände jeglicher Art
• Narbenstörfelder
• Geopathische Belastungen
(Strom, Handy, Wasseradern, Funkwellen usw.)
All diese Blockaden können den Körper massiv beeinträchtigen.
Was bewirkt die Bioresonanzmethode für mich?
Eine Entlastung für meinen Körper. Die körpereigene Regulation kann durch die Bioresonanzmethode in beträchtlichem Maße unterstützt und gefördert werden.

Was passiert bei einer Anwendung?
Es werden Blockaden festgestellt und anschließend schrittweise sanft gelöst, dass der Körper nicht überfordert wird.


Was kostet eine Therapie?
Da die Anzahl der Anwendungen von verschiedenen Faktoren abhängt (z.B. von der schwere des Krankheitsbildes, der Dauer der Erkrankung ect.) sollte der Klient seinen Therapeuten fragen, wie viele Anwendungen in etwa zu erwarten sind und wieviel eine Anwendung kostet.


Metamorphische Methode
Was genau ist das?
Die Metamorphische Methode hat Robert St. John ein Engländer entwickelt. Er war ein begnadeter Heilpraktiker. Robert St. John ist der Überzeugung,dass der gefährlichste Moment im Leben eines Menschen die Zeugung ist, wenn alle Imformationen vom Vaterstammbaum in der Eizelle mit dem Mutterstammbaum vereinigt werden. Hier entspringt der Lebensquell.Jede Quelle hat ein Quellbett. Sind die Stammbäume belastet, befinden sich Steine im Quellbett und die Quelle kann nicht ungestört fließen, sondern ist eingebremst. Wer die Metamorphische Methode bekommt, wird befähigt, selbst die Steine aus dem Quellbett wegzuschieben, wenn er/sie das möchte.
Der Geber der Methode bleibt mit allen Gefühlen, Wünschen, ja auch mit seiner Liebe und seinem Mitgefühl ganz bei sich und mischt sich nicht ein.
Deshalb ist die Metamorphische Methode eine Arbeit, die wahrhaft „Hilfe zur Selbsthilfe“ gewährleistet und nicht manipulativ ist.